Mehr Sanitäter und Fluchtwege an der Fasnacht

Stadtparlament Luzern gibt dem Sicherheitsbericht 2016 gute Noten

Die Kapellbrücke, das Wahrzeichen der Stadt Luzern Fasnachtsmäärt in der Luzerner Altstadt unter der Egg: Das Gedränge kann gemäss Sicherheitsbericht gefährlich werden.

Audiofiles

  1. Mehr Sanitäter und Fluchtwege an der Fasnacht in der Luzerner Altstadt.. Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus AG

An der Fasnacht in der Stadt Luzern gibt es ab nächstem Jahr zusätzliche Sanitätsposten, und Fluchtwege werden besser signalisiert. Auch wird geprüft, wie man den Bereich „Unter der Egg“ vom Gedränge entlasten kann. Diese Massnahmen sind Teil des Sicherheitsberichtes, von dem das Stadtparlament zustimmend Kenntnis genommen hat.

Es sei wichtig, dass man die Sicherheit regelmässig überprüfe. Dies hätten verschiedene Ereignisse in jüngster Zeit bewiesen, sagte etwa András Özvegyi von den Grünliberalen. Er verwies dabei auf die Kollision zweier Dampfschiffe im Luzerner Seebecken. René Peter von der FDP begrüsste es, dass die Stadt die Sicherheit an der Fasnacht weiter verbessern will. Insgesamt beurteilt der Bericht die Sicherheitslage in der Stadt Luzern als gut.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus