Sensation durch Lena Häcki

Die 21-jährige Engelbergerin wird in der Biathlon-Weltcup-Verfolgung in Östersund Vierte

Lena Häcki

Der 21-jährigen Obwaldnerin Lena Häcki gelingt der erste Coup ihrer Karriere: Im Verfolgungsrennen des Biathlon-Weltcups in Östersund verbesserte sich die Engelbergerin vom 12. auf den vierten Schlussrang. Häcki hatte schon am Samstag mit dem 12. Rang im Sprint ihr bestes Karriere-Ergebnis realisiert. Tags darauf setzte sie noch einen drauf und kam dem Podest ganz nahe.  Als zweitbeste Schweizerin landete Olympia-Silbermedaillengewinnerin Selina Gasparin auf dem 21. Rang.  Siegerin wurde die Tschechin Gabriela Koukalova.

Kommentieren

comments powered by Disqus