FC Basel ist europäisch nicht mehr dabei

In der Champions-League-Gruppenphase ohne Sieg ausgeschieden

Der FC Basel.

Der FC Basel ist auf europäischer zum ersten Mal seit sieben Jahren schon zur Winterpause nicht mehr dabei. Zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase kassierte Basel zuhause gegen Arsenal eine 1:4-Packung.

Nach einer guten Viertelstunde hatten sich die ohnehin geringen Hoffnungen des FCB im St.-Jakob-Park zerschlagen, als Perez bereits zweimal für Arsenal getroffen hatte. Kurz nach der Pause traf Perez dann noch ein drittes Mal, Iwobi erhöhte zum 0:4. Das Basler Ehrengoal schoss Doumbia in der 78. Minute.

Der FCB scheidet damit zum ersten Mal seit 2009 vor der Winterpause aus dem Europacup aus. Für Trainer Urs Fischer ist es das zweite europäische Scheitern als FCB-Coach. Letzte Saison hatte er den Einzug in die Champions League in der Qualifikation gegen Maccabi Tel Aviv verpasst.

Um als Gruppendritter europäisch zu überwintern und in die K.o.-Phase der Champions League einzuziehen, hätte der FCB im letzten Spiel gegen Arsenal mindestens einen Punkt und Schützenhilfe von Paris Saint-Germain gegen Ludogorez Rasgrad benötigt. Beides traf nicht ein: Der FCB verlor im sechsten Spiel zum fünften Mal und Rasgrad trotzte PSG in Paris ein 2:2 ab. Arsenal sicherte sich damit den Gruppensieg vor Paris Saint-Germain.

Kommentieren

comments powered by Disqus