Lara Gut holt sich Rang 3 im Riesenslalom

Starke Schweizer Teamleistung der Frauen in Sestriere

Die Schweizer Skifahrerin Lara Gut Mélanie Meillard Simone Wild Slalom-Ass Wendy Holdener

Lara Gut fährt beim Ski Weltcup Riesenslalom von Sestriere auf den starken 3. Rang. Sie ist damit die Beste einer insgesamt sehr guten Schweizer Delegation. Die Männer hingegen überzeugen in Val d'Isère nicht.

Nach dem ersten Lauf des Frauen Riesenslalom im italienischen Sestriere war klar, die Entscheidung wird ein Nervenkrieg. Die führende Mikaela Shiffrin lag gerade einmal eine Hundertstel vor Tina Weirather und 5 Hundertsel vor Lara Gut. Die fünf ersten Fahrerinnen waren allesamt innerhalb von 12 Hundertsel klassiert. Am Ende hatte dann die Französin Tessa Worley ihre Nerven am besten im Griff und sicherte sich den Sieg. Auf Rang 2 fuhr die Italienerin Sofia Goggia. Lara Gut sicherte sich den dritten Schlussrang. Mikaela Shiffrin konnte ihre Spitzenposition nicht verteidigen und fiel auf den 6. Schlussrang zurück.

Eine ganz starke Leistung zeigten auch die restlichen Schweizer Fahrerinnen. Mélanie Meillard verbesserte sich im zweiten Durchgang von Positon 24 auf Rang 10. Simone Wild wurde starke 7. und Wendy Holdener sicherte sich Rang 20.

Männer können gute Ausgangslage nicht nutzen
Nicht ganz so optimal wie den Frauen lief es den Schweizer Männern. Beim Riesenslalom im französischen Val d'Isere waren Gino Caviezel und Carlo Janka zeitgleich auf Rang 20 die besten Schweizer. Loic Meillard, nach dem ersten Durchgang noch auf dem sehr guten 10. Zwischenrang und auch Justin Murisier, 16. nach dem ersten Lauf, schieden beide im zweiten Durchgang aus. Als Sieger liess sicher der Einheimische Alexis Pinturault küren. Dies vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Norweger Henrik Kristoffersen.

Kommentieren

comments powered by Disqus