Konzert-Highlights 2017

Robbie, Justin und Helene kommen in die Schweiz

Robbie Williams. Gölä mit Radio Pilatus Moderator Michael Fankhauser Emeli Sandé Justin Bieber Pilatus-Moderator Damian Betschart mit Alvaro Soler und seiner Band Anastacia Baschi zu Besuch bei Radio Pilauts und Moderator Marco Zibung Helene Fischer Andreas Gabalier. Sting im März 2017 in Zürich Zucchero bei einem Auftritt 2007

Noch bevor das Jahr 2016 zu Ende geht, haben sich diverse grosse Künstler aus aller Welt mit einem Konzert in der Schweiz im 2017 angekündet. Wir haben euch schon mal einige Highlights herausgepickt:

Januar

  • Gölä: 28. Januar in der Samsung Hall in Zürich

Februar

  • The Weeknd: 26. Februar im Hallenstadion in Zürich

März

  • Alvaro Soler: 13. März im Komplex 457 in Zürich
  • Amy Macdonald: 17. März in der Samsung Hall in Zürich
  • Gianna Nannini: 28. März im KKL in Luzern
  • Rag'n'Bone Man: 29. März in der Halle 622 in Zürich
  • Andreas Gabalier: 31. März im KKL in Luzern

April

  • Emelie Sandé: 1. April in der Samsung Hall in Zürich

Mai

  • Anastacia: 6. Mai in der Bossard Arena in Zug
  • Baschi: 6. Mai in der Bossard Arena in Zug
  • Bruno Mars: 12. Mai im Hallenstadion in Zürich
  • Shawn Mendes: 14. Mai im Hallenstadion in Zürich
  • Söhne Mannheims: 10. Mai Volkshaus Zürich, 7. Juli Summerstage Basel, 16. Juli Moon & Stars Locarno
  • Foreigner mit dem 21st Century Orchestra: 20. und 21. Mai im KKL in Luzern

Juni

  • Guns'n'Roses: 7. Juni im Letzigrund in Zürich
  • Justin Bieber: 15. Juni im Stade de Suisse in Bern

Juli

  • Zucchero: 15. Juli am Moon & Stars in Locarno
  • Sting: 19. Juli am Moon & Stars in Locarno

September

  • Robbie Williams: 2. September im Letzigrund in Zürich

Oktober

  • Helene Fischer: 24. bis 29. Oktober im Hallenstadion in Zürich

Dies sind nur einige Konzert-Highlights 2017. Weitere gibt es hier! Und natürlich werden auch im 2017 diverse Künstler auf der Radio Pilatus Stage zu sehen sein, wie zuletzt Superstar Alvaro Soler.

Kommentieren

comments powered by Disqus