Fussball-WM ab 2026 neu mit 48 Teams

Kritiker befürchten Mehrbelastung

Fifafunktionäre haben beschlossen: Fussball-WM ab 2026 mit 48 Teams.

Die Fifa-Funktionäre haben die Aufstockung der WM-Teilnehmerzahl beschlossen. Beim Turnier 2026 werden erstmals 48 statt der bislang 32 Mannschaften um den Titel spielen.

Statt der bislang acht Gruppen mit jeweils vier Teams wird es dann in der Vorrunde 16 Gruppen mit je drei Mannschaften geben. Damit steigt die Gesamtzahl der WM-Spiele voraussichtlich von 64 auf 80 Partien. Details wird die FIFA nach der Sitzung verkünden. 2018 und 2022 findet die Weltmeisterschaften noch mit 32 Teams statt.
Kritiker geghen davon aus, dass die Mehrbelastung für die Topspieler zunimmt. Zudem werde die Fussball WM dadurch sportlich weniger attraktiv.

Ob es wie von FIFA-Präsident Gianni Infantino vorgeschlagen bei zukünftigen Weltmeisterschaften auch keine Unentschieden mehr geben und jede Partie schon in der Vorrunde bei Gleichstand mit einem Elfmeterschiessen entscheiden werden wird, steht noch nicht fest.

Kommentieren

comments powered by Disqus