Swiss musste in Kanada notlanden

Flug war von Zürich nach Los Angeles unterwegs

Ein Airbus A320 der Swiss

Ein Flugzeug der Swiss musste in Kanada notlanden. Die Maschine hatte Zürich gestern Mittag Richtung Los Angeles verlassen, als auf einmal eine Störungsmeldung das linke Triebwerk ausschaltete.

Der Flug LX40 der Swiss war gestern um 13.30 Uhr in Zürich gestartet und hätte eigentlich erst in Los Angeles wieder landen sollen. Daraus wurde jedoch nichts, eine Störungsmeldung legte das linke Triebwerk lahm. Die Maschine musste im kanadischen Igaluit (nördlich von Québec) notlanden. Was auch sicher gelang.

Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon, verletzt worden ist niemand. Ein Schrecken dürften den Insassen jedoch widerfahren sein, als sie in Igaluit ausstiegen. Gepackt haben dürften sie wohl für das milde, ca. 15 Grad warme Los Angeles und nicht für das bitterkalte Igaluit. Dort herrschen zurzeit Temperaturen von minus 23 Grad.

Kommentieren

comments powered by Disqus