Zentralschweizer Doppelsieg an der WM

Wendy Holdener gewinnt Gold vor Michelle Gisin

Slalom-Ass Wendy Holdener Die Engelbergerin Michelle Gisin Die Engelbergerin Denise Feierabend

Wendy Holdener und Michelle Gisin sorgen für einen Schweizer Doppelsieg an der WM-Kombination in St. Moritz! Im Slalom zeigen die beiden eine starke Leistung und holten sich Gold und Silber verdient. Denise Feierabend fährt ebenfalls hervorragend und liegt am Ende auf Rang 4.

Schon nach der Abfahrt sahen die Medaillenchancen für die Schweiz sehr gut aus. Lara Gut, Michelle Gisin und Wendy Holdener hatten weniger als eine Sekunde Rückstand auf die führende Italienerin Sofia Goggia. Und mit Denise Feierabend lag eine weitere Schweizerin ausgezeichnet auf Rang 13.

Doch noch in der Mittagspause der grosse Schock für die Schweizerinnen: Lara Gut stürzte beim Einfahren und musste mit dem Helikopter ins Spital gebracht werden. Wie es ihr geht und gravierend die Verletzung ist, weiss man zurzeit noch nicht.

Die verbliebenen Schweizerinnen gingen topmotiviert an den Slalom-Start. Als erste startete Denise Feierabend. Sie zeigte eine beherzte und angriffige Fahrt und konnte die Führung übernehmen. Kurz darauf schnappte ihr die Östereicherin Michaela Kirchgasser diese Spitzenposition aber weg. Am Ende landete Denise Feierabend auf dem undankbaren 4. Schlussrang. Wendy Holdener zeigte eine starke und vor allem schnelle Fahrt. Sie schnappte sich Platz 1 und gab diese Position bis zum Schluss nicht mehr her. Als Michelle Gisin startete, hiess es jedoch noch einmal Spannung pur. Am Ende trennen Holdener und Gisin gerade einmal 5 Hundertstelsekunden. Doch noch waren zwei weitere Fahrerinnen am Start. Die nach der Abfahrt führenden Sofia Goggia und Ilka Stuhec konnten ihre guten Ausgangslagen nicht nutzen und schieden beide aus: Der Schweizer Doppelsieg war perfekt!

 

Audiofiles

  1. ZENTRALSCHWEIZER DOPPELSIEG AN DER WM. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus