Rag'n'Bone Man erhält zwei Brit Awards

Dawid Bowie erhielt posthum zwei Preise

Rag'n'Bone Man und David Bowie gehören zu den grossen Gewinnern an den Brit Awards. Weitere Auszeichnungen gingen unter anderem an Adele, Robbie Williams und Emeli Sandé.

Am Mittwochabend sind in London die Brit Awards verliehen worden. David Bowie konnte posthuman zwei Preise abräumen. Der verstorbene Musiker wurde als bester Solo-Künstler und für das beste Album («Blackstar») ausgezeichnet. Zur britischen Solo-Künstlerin wurde Emeli Sandé gekürt und der Preis für die britische Gruppe ging an "The 1975". Rag'n'Bone Man erhielt nicht nur den Critic's Choice Award, sondern auch die Trophäe in der Kategorie als bester Newcomer.

Hier die komplette Gewinner-Liste der Brit Awards 2017:

  • Britischer Solo-Künstler: David Bowie
  • Britische Solo-Künstlerin: Emeli Sandé
  • Britische Gruppe: The 1975
  • Britischer Newcomer: Rag'n'Bone Man
  • Britische Single: Little Mix - Shout Out To My Ex
  • Britisches Album des Jahres: David Bowie - Blackstar
  • Bestes Video eines britischen Künstlers: One Direction - History
  • Bester internationaler Solo-Künstler: Drake
  • Beste internationale Solo-Künstlerin: Beyoncé
  • Beste internationale Gruppe: A Tribe Called Quest
  • Britischer globaler Erfolg: Adele
  • Critic’s Choice Winner: Rag'N'Bone Man
  • Global Success: Robbie Williams

(Quelle: Firstnews) 

Cool Rag'n Bone Man muss wegen Promo-Terminen passen

Kommentieren

comments powered by Disqus