Vernetzt: Nokia ist zurück

Die Finnen präsentieren spannende Geräte am Mobile World Congress in Barcelona

Das Nokia 6 soll unter 300 Franken kosten. Trotz 5.5" Display, Aluminium-Gehäuse und toller Verarbeitung. Das Nokia 6 ist toll verarbeitet und hat ein edles Aluminiumgehäuse. Rückseitig ist eine 16 Megapixel-Kamera verbaut Nokia 3310 Neuauflage. Farbig und mit 1 Monat Standby Nokia 3310 Neuauflage. Telefonieren, SMS und Snake. Viel mehr kann das Telefon nicht. Die 2 Megapixel-Kamera taugt allenfalls für Notfälle.

Nokia ist zurück. Am Mobile World Congress landeten sie mit der Neuauflage des Kult-Handys 3310 einen Coup. Die Finnen haben aber auch ein starkes Portfolio an modernen Android-Smartphones im Angebot.

So besticht das Nokia 6 mit einem grossen 5.5" Display, edlem Aluminium-Gehäuse und toller Verarbeitung. Dazu kommt die 16 Megapixel-Kamera und 2 Frontlautsprecher mit erstaunlich tollem Sound. Als weitere Plus wird das Gerät mit der neusten Version vom Original-Android von Google ausgeliefert. 3 GB Arbeitsspeicher stehen dem Snapdragon-430-Prozessor zur Verfügung. Das Handy hat 32 GB eingebauten Speicher, welcher sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt. Und das alles soll weniger als 300 Franken kosten. Das Gerät soll im zweiten Quartal in den Handel kommen. 

Neben dem Nokia 6 hat Nokia mit den Modellen 3 und 5 auch noch zwei etwas kleinere und noch günstigere Smartphones im Angebot. Auch diese beiden Modelle sollen im zweiten Quartal in den Handel kommen.

 

Audiofiles

  1. Vernetzt, Dienstag 28.2.17. Audio: Maik Wsler

Kommentieren

comments powered by Disqus