Randalierende Passagiere in Schweizer Flugzeugen

Mindestens zwei Fälle pro Tag

In Schweizer Flugzeugen wird mindestens zwei Mal pro Tag randaliert.

In Schweizer Flugzeugen haben im vergangenen Jahr 755 Passagiere randaliert. Das sind mindestens zwei pro Tag und es waren 20 Prozent mehr Fälle als im Vorjahr. Das schreibt die «Schweiz am Wochenende». Da es nicht viel mehr Flüge gegeben habe im vergangenen Jahr, sei das ein klarer Hinweis, dass mehr randaliert worden sei. Das liege unter anderem daran, dass das Personal häufiger reagiere, weil es vermehrt auf dieses Thema geschult werde, sagte eine Swiss-Sprecherin. Die häufigsten Ursachen seien Alkohol, Drogen, Rauchen an Bord oder Beschimpfungen. 

Mann aus Kanton Schwyz verurteilt
Zuletzt habe die Bundesanwaltschaft einen Mann aus dem Kanton Schwyz zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt, weil er wegen eines schreienden Babys bei der Landung in Zürich einen anderen Passagier angepöbelt habe. 

Kommentieren

comments powered by Disqus