Wie die Kohlensäure ins Wasser kam...

Die Welt in 60 Sekunden - eine Minute klüger mit Radio Pilatus

Sodawasser: Dank der im Wasser gelösten Kohlensäure sprudelt es und schmeckt leicht säuerlich

Coca Cola, Schweppes, Rivella oder Mineralwasser würden ohne Kohlensäure nicht gleich schmecken. Zu verdanken ist das Sprudelwasser einem Universalgelehrten und einem Uhrmacher.

Erfunden hat das Sprudelwasser der englische Theologe, Chemiker und Physiker Joseph Priestley. 1772 gelingt ihm die erste Herstellung von Sodawasser, indem er Schwefelsäure in eine kalkhaltige Lösung leitet und das entstandene Kohlenstoffdioxid in einem Becher mit Wasser löst.

Am Anfang ein Arzneimittel

Durch das meist auch enthaltene Natriumhydrogencarbonat schmeckt Sodawasser leicht säuerlich. Durch seinen Geschmack, das Blubbern im Glas und das Prickeln auf der Zunge begeistert das Sodawasser seine ersten Konsumenten. Richtig bekannt wurde das Sprudelwasser aber erst durch ein Arzneimittel. Chinin, ein natürliches Extrakt aus Chinarinde, wirkt gegen die Tropenkrankheit Malaria. Der bittere Geschmack des Chinins bringt den deutschen Uhrmacher Johann Jacob Schweppe, der in Genf lebt, auf eine Idee. 1783 mischt er Chinin mit Limettensaft und Wasser und versetzt die Mischung mit Kohlensäure. Sein Sprudelwasser kommt bei den in Indien stationierten Engländern sehr gut an.

Durch die Weltausstellung bekannt geworden

Der Durchbruch von 'Schweppes' gelingt aber erst später. 1851 beliefert der Getränkehersteller die Weltausstellung in London. Im Hyde Park wird dazu ein Brunnen mit eine Fontäne errichtet, die kurz darauf zum Markenzeichen des Getränks wird. Im Handel sind heute Trinkwassersprudler erhältlich, mit denen in Gaststätten wie im privaten Haushalt einfach und billig aus Leitungswasser Sodawasser hergestellt werden kann. Diese erfüllen aber meist nicht die deutsche Definition von Sodawasser, da zwar die nötige Menge Kohlensäure, aber nicht die nötige Konzentration von Natriumhydrogencarbonat gegeben ist.

Audiofiles

  1. Die Welt in 60 Sekunden: So kam die Kohlensäure ins Wasser. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus