Hunde erhalten zusätzliche Freilaufzonen

Am Churchillquai und am Tribschenhorn soll keine Leinenpflicht mehr gelten

Mit dem Hund an die frische Luft

In der Stadt Luzern werden neben der Allmend zwei zusätzliche Zonen geschaffen, wo Hunde ohne Leine herumlaufen können. Am Churchillquai bis zum See soll dies ab Mitte Mai möglich sein. Am Tribschenhorn ist die Freilaufzone ab Herbst geplant.

Die beiden zusätzlichen Freilaufzonen werden im Rahmen eines Pilotprojekts vorerst befristet auf zwei Jahre geschaffen, wie die Luzerner Stadtverwaltung mitteilte. Die Stadtregierung will mit dem Projekt ein friedliches Nebeneindander von Hund und Mensch ermöglichen.

Hundehalter haben es selber in der Hand

Zur Abgrenzung der Freilaufzonen sollen neue Hecken gepflanzt werden. Die Hunde dürfen niemanden belästigen und das Seeufer nicht verunreinigen, heisst es in der Mitteilung der Stadt Luzern. Die Polizei wird entsprechende Kontrollen machen. Die Hundehalter hätten es in der eigenen Hand, dem Projekt zum Erfolg zu verhelfen, schreibt die Stadtregierung weiter. Je weniger Beschwerden eingehen würden, umso grösser seien die Chancen für eine definitive Einführung der beiden neuen Hunde-Freilaufzonen.

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus