Frühling: Das sagen die Muotathaler Wetterschmöcker

Die Prognosen von der Herbstversammlung 2016

Gegen 900 Leute waren an der Herbstversammlung der Wetterschmöcker mit dabei Wetterschmöcker Martin Horat in seinem Element Die Wetterschmöcker und Vereins-Verantwortlichen an der Herbstversammlung Wetterschmöcker Karl Hediger Die volle Markthalle in Rothenthurm. Wetterschmöcker Martin Holdener, Peter Suter und Martin Horat (v.l.n.r.)

Ende Oktober haben die Innerschwyzer Wetterpropheten, besser bekannt als die Muotathaler Wetterschmöcker zur Herbstversammlung eingeladen. Dabei erfuhren die 900 Gäste in der Markthalle in Rothenthurm nicht nur was der Winter bringt, sondern auch was wir von diesem Frühling zu erwarten haben.

Peter Suter meinte dazu zum Beispiel «Der Frühling ein paar Tage früher, dass das Vieh im April auf der Weide ist und auch Gras fressen kann und nicht nur d' Schnurre ume Bode ume muess riibe». Von Wetterschmöcker Alois Holdener hiess es dazu, dass sich der Frühling zwar schon im März ankündigen werde, jedoch mit Rückschlägen zu kämpfen habe. Schliesslich noch dir Prognose von Kari Hediger: «Es gibt endlich mal wieder einen ghörigen Winter und der Frühling wird auch kommen».

Ende April gibt es die Sommerprognosen

In Bezug auf das Winterwetter lagen die sechs Wetterschmöcker übrigens nur bedingt richtig. So rechneten die meisten etwa für Ende Dezember mit idealen Bedingungen für die Wintersportler. Das nächste Mal kommen die Muotathaler Wetterschmöcker dann Ende April zusammen. Wir sind gespannt, was diese uns dann für einen Sommer voraussagen.

Kommentieren

comments powered by Disqus