Krankenkassenprämien könnten sich verdoppeln

Medizin wird immer besser und damit teuerer

Die Krankenkassenprämien könnten sich in den kommenden 20 Jahren verdoppeln. Davon gehen die Ökonomen der Schweizer Grossbank Credit Suisse aus. Der Grund dafür ist aber nicht die immer ältere Gesellschaft.

Gemäss dem Monitor Schweiz der Credit Suisse bezahlen wir 2040 im Schnitt pro Monat knapp 520 Franken für die Krankenkasse. Heute sind es durchschnittlich 270 Franken. Der Grund für die Kosten-Explosion sei aber nicht etwa, dass die Menschen immer älter werden, sondern die Medizin, welche immer besser wird. Ausserdem gingen die Menschen viel schneller zum Arzt, werden häufiger behandelt und bekommen rascher Medikamente.

Die Ökonomen der Credit Suisse rechnen zudem damit, dass es in den nächsten 20 Jahren deutlich mehr Personal in der Medizin braucht. Total dürfte es gut 180'000 neue Arbeitsplätze in der Branche geben.

Kommentieren

comments powered by Disqus