Bist du ein "Eieler, Aieler oder Oueler"?

Die Dialekte im Kanton Luzern sind ganz unterschiedlich

Die Dialekte im Kanton Luzern können je nach Region sehr varieren.

Bist du ein "Eieler" oder ein "Aueler"? Oder vielleicht gar ein "Oueler" oder "Aieler"? Je nach Region im Kanton Luzern sich der Dialekt ganz unterschiedlich anhören. Meistens liegt dies in der Betonung einzelner Laute. Wie eben E, A, I oder auch O.

Grundsätzlich muss man festhalten, dass der Luzerner Dialekt ein Dialekt ist, welcher von vielen anderen Dialekten beeinflusst wird. Also quasi eine Mischung aus dem Zürcher, Aargauer, Urner oder aber auch Zuger und Berner Dialekt. Dies zeigt sich insbesondere bei der Betonung einzelner Laute. "Wir sagen und schreiben beispielsweise Lozärn und nicht Luzern", sagt die Sprachforscherin Helen Christen. "Oder auch wie gehen auf den Götsch und nicht auf den Gütsch."

Unterschiede innerhalb des Dialekts
Besonders auffallend ist die Betonung der Laute EI, AI, oder auch EU oder AU. Ist jemand ein "Aieler" oder ein "Aueler". In der Stadt Luzern und deren Umgebung, hier ist das "aielen" zu Hause. Je weiter man sich jedoch auf das Land begibt, umso mehr werden die Menschen zu "Aueler" oder sogar zu "Oueler".

Audiofiles

  1. Das Ou und Au im Dialekt. Audio: Caspar Van de Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus