St. Petersburg: Selbstmordattentäter aus Kirgisien

Er war 22 Jahre alt

Anschlag in St. Petersburg

Beim gestrigen Anschlag in einer U-Bahn in St. Petersburg sind bereits 14 Person verstorben. Nach dem Anschlag ist ein 22jähriger radikal-islamischer Mann aus Kirgisien als Selbstmordattentäter identifiziert worden. Das sagte ein Sprecher des kirgisischen Geheimdienstes zur Nachrichtenagentur AFP. 

Die Sicherheitsmassnahmen in St. Petersburg sind derweil massiv verstärkt worden. Präsident Putin legte in der Nacht Blumen nieder. 

Kommentieren

comments powered by Disqus