36 Tote bei US-Bombenangriff in Afghanistan

USA setzten zum ersten Mal "Mutter aller Bomben" gegen IS ein

Die sogenannte "Mutter aller Bomben"

Im Kampf gegen die Terrororganisation IS haben die USA zum ersten Mal ihre grösste nichtnukleare Bombe eingesetzt. Der als «Mutter aller Bomben» bekannte Sprengsatz wurde in der Afghanischen Provinz Nangarhar abgeworfen. 

Bei dem Angriff wurde laut US-Behörden ein unterirdisches Tunnelsystem der Terrormiliz IS zerstört. 36 Mitglieder der Terrormiliz seien getötet worden. Es habe keine zivilen Opfer beim Bombenangriff gegeben. US-Präsident Donald Trump bezeichnete den Angriff als grossen Erfolg der US-Streitkräfte.

Wie der US Fernsehsender NBC berichtet, sollen sich die USA zudem auf einen Luftangriff gegen Nordkorea vorbereiten, sollte es einem weiteren Atomtest kommen. 

Kommentieren

comments powered by Disqus