Luzern: Zwei Schlägertypen verurteilt

Sie hatten einen Mann beim Bahnhof verprügelt

Das Luzerner Kriminalgericht verurteilt zwei Schlägertypen

Das Luzerner Kriminalgericht hat zwei Männer unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung verurteilt. Die beiden hatten vor knapp drei Jahren beim Bahnhof Luzern einen Mann verprügelt. 

Die beiden Männer, ein 24-jähriger Bosnier und ein 23-jähriger Afghan, haben im August 2014 einen Mann beim Bahnhof Luzern angegriffen und zusammengeschlagen. Auch als das Opfer am Boden lag, haben sie noch auf ihn eingetreten. Das Opfer habe sich dabei mehrere Knochen im Gesicht gebrochen und litt später an posttraumatischen Belastungsstörungen, weshalb er sich in psychologische Behandlung begeben musste. 

Der 24-jährige Bosnier wurde für die Attacke rechtskräftig zu einem Jahr und vier Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Das Urteil gegen den Afghanen ist noch nicht rechtskräftig. Er wurde zu drei Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Die Strafe soll jedoch zu Gunsten einer stationären Massnahme aufgeschoben werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus