Nidwalden: Spital mit mehr ambulanten Patienten

Jahresgewinn etwa gleich wie im Vorjahr

Kantonsspital Nidwalden Eingangsbereich Kantonsspital Nidwalden

Im Kantonsspital Nidwalden haben sich im vergangenen Jahr rund 61‘200 Personen behandeln lassen. Rund 4600 mehr als im Vorjahr. Vor allem im ambulanten Bereich habe es rund 3 Prozent mehr Behandlungen oder Operationen gegeben, dank neuer medizinischer Möglichkeiten, schreibt das Spital in einer Mitteilung. Der Jahresgewinn lag bei 2,6 Millionen Franken, etwas gleich viel wie im Vorjahr.

Das Nidwaldner Kantonsspital wird seit 5 Jahren unter gemeinsamer Führung mit dem Kantonsspital Luzern betrieben. 

Kommentieren

comments powered by Disqus