FCL-Hooligans als Räuber entlarvt

Die fünf Männer überfielen Ende Februar in Aarau zwei Schüler

Hooligans (Symbolbild)

Ende Februar überfielen maskierte Männer in Aarau zwei Schüler und klauten ihnen die Sporttaschen. Jetzt ist klar: Bei den Tätern handelte es sich um Hooligans des FC Luzern. 

Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, wurden die beiden Knaben Opfer einer Verwechslung. Konkret hielten die fünf Hooligans des FC Luzern die zwei Knaben für gegnerische Fans des FC Aarau. Sie gaben zu Protokoll, dass sie den Entschluss gefasst hätten, den Rivalen aus Aarau Fanartikel wie Fahnen zu entwenden. Diese hätten dann beim nächsten Spiel der beiden Fussballmannschaften als Beute öffentlich zur Schau gestellt werden sollen. Die fünf mehrheitlich im Kanton Luzern wohnhaften Männer im Alter zwischen 19 und 31 Jahren sind geständig und müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Kommentieren

comments powered by Disqus