Schweizer Schüler sind nicht sehr ehrgeizig

PISA-Studie zum Wohlbefinden der Schüler

Schweizer Schüler sind zufrieden mit ihrem Leben aber nicht sehr ehrgeizig. (Symbolbild)

Die 15-Jährigen in der Schweiz sind zufrieden mit ihrem Leben. Dies zeigt die neuste Pisa-Studie. Anders als sonst wurden dieses Mal jedoch nicht die schulischen Leistungen analysiert, sondern das Wohlbefinden der Schüler. 

Auf einer Zufriedenheitsskala von 1-10 liegen die Schülerinnen und Schüler in der Schweiz im Schnitt auf 7,7. Noch zufriedener sind nur die 15-Jährigen in Mexiko, Finnland, den Niederlanden, und Island. Die Schweizer sind auch relativ wenig gestresst. Nur jeder Dritte in der Schweiz gab an vor einem Test nervös zu sein. Beim Ehrgeiz ist die Schweiz hingegen weniger weit vorne. Die meisten 15-jährigen Schülerinnen und Schüler gaben an, dass sie nicht zu den Klassenbesten gehören wollen.

Untersucht wurde auch der Umgang mit dem Internet. Die 15-Jährigen in der Schweiz verbringen ausserhalb der Schule weniger Zeit im Internet als Gleichaltrige in anderen Ländern. Für die PISA-Studie wurden 15-Jährige in allen 35 Ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD befragt. 

Kommentieren

comments powered by Disqus