Beckenried NW: Betrunkener baut Selbstunfall

55-Jähriger Lenker wurde verletzt ins Spital gebracht.

Alkoholisierter Lenker baut Selbstunfall

Am Mittwochabend ist in Beckenried im Kanton Nidwalden ein Mann mit seinem Auto verunfallt. Der 55-Jährige war in angetrunkenem Zustand unterwegs. Erst kollidierte der Mann mit einem parkierten Auto, im Anschluss fuhr er in eine Mauer. Dabei kippte sein Auto und blieb auf der Seite liegen. 

Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, fuhr der 55-jährige Lenker mit seinem Auto in Beckenried auf der Seestrasse vom Dorf kommend in Richtung Rütenen. Kurz vor der Verzweigung Rütenene kollidierte er zuerst mit einem parkierten Auto. Bei der Verzweigung Seestrasse / Rütenenstrasse kollidierte er anschliessend mit einer Mauer. Dabei kippte sein Auto und blieb auf der Seite liegen. Der Lenker konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien, wurde jedoch mit dem Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht. Wie sich herausstellte, war der 55-jährige in angetrunkenem Zustand unterwegs. Er hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut. Der Führerausweis wurde ihm zuhanden abgenommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus