Kanton Schwyz setzt auf Wolfsmanagement

Die Beobachtung des Grossraubtiers und der Herdenschutz sollen verbessert werden

Ein Wolf reisst ein anderes Tier Gegen den Wolf sollen Herden besser geschützt werden

Der Kanton Schwyz will den Wolf besser in den Griff bekommen. Die Regierung und die Kantonale Verwaltung wollen dazu die Massnahmen rund um den Herdenschutz verbessern.

Kurz vor dem Beginn der diesjährigen Weide- und Alpsaison hat der Kanton Schwyz über den Wolf in der Region informiert. Für die Beobachtung des Wolfes und den Herdenschutz hat der Kanton Schwyz im vergangenen Jahr rund 20'000 Franken ausgegeben.

Im vergangen Jahr hat der eine nachgewiesene Wolf laut den Behörden im Kanton Schwyz keine Nutztiere gerissen. Trotzdem will der Kanton die Massnahmen rund um den Herdenschutz verbessern. Es sei nicht auszuschliessen, dass der Wolf im Kanton Schwyz künftig wieder vermehrt Schäden anrichten werde, so der Kanton weiter.

Der Druck von Seiten Wolfsgegner auf die Schwyzer Kantonsregierung hat seit letztem Herbst zugenommen (Radio Pilatus berichtete).

Audiofiles

  1. Der Wolf im Kanton Schwyz. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus