Aargauer Chauffeur stirbt bei Unfall im Tessin

Zwei Lastwagen prallten ineinander, A2 stundenlang gesperrt

Das Südportal des Gotthard-Strassentunnels.

Auf der Autobahn A2 im Tessin hat sich am Mittwochmittag ein schwerer Unfall ereignet. Dabei kam ein Lastwagen-Chaffeur ums Leben. Die A2 musste in der Folge zwischen Quinto und Airolo in Richtung Norden gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis Biasca.

Beim Unfall soll ein Lastwagen mit Aargauer Kennzeichen auf einen anderen Lastwagen mit Luxemburger Kennzeichen aufgefahren sein, wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte. Letzterer habe sich im Stau befunden. Die Rettungskräfte hätten nur noch den Tod des Fahrers am Steuer des Aargauer LKW feststellen können. Für die weiteren Bergungsarbeiten dürfte die Autobahn bis 17 Uhr gesperrt bleiben, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse empfiehlt als Alternativroute die A13 via San Bernardino.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus