Wawrinka gelingt Titelverteidigung in Genf

Der erste Turniersieg seit dem US-Open im Herbst 2016

 

Stan Wawrinka gelingt die Hauptprobe auf das French Open: Stanislas Wawrinka verteidigt seinen Titel am ATP-Turnier in Genf erfolgreich. 

Stan Wawrinka gewinnt den Final gegen den Deutschen Mischa Zverev (ATP 33) in drei Sätzen mit 4:6, 6:3, 6:3. Es ist Wawrinkas zweiter Titel vor Heimpublikum und der 16. auf der ATP-Tour. 

Für den Sieg gegen Zverev, der wie erwartet ein schwieriger Gegner abgab, benötigte für Wawrinka zwei Stunden und 20 Minuten. Danach konnte er sich über seinen ersten Turniersieg seit dem US Open im letzten September freuen. Nun kann der Romand mit gesteigertem Selbstvertrauen nach Paris reisen, wo am Sonntag das French Open beginnt.

Kommentieren

comments powered by Disqus