Risch Rotkreuz: Lieferwagen in Vollbrand

Fahrer unverletzt - 14 Gaffer verzeigt

Auf der Autobahn A4 zwischen Küssnacht und Rotkreuz hat am Morgen ein Lieferwagen gebrannt. Auf der Autobahn A4 zwischen Küssnacht und Rotkreuz hat am Morgen ein Lieferwagen gebrannt.

Auf der Autobahn A4, zwischen Küssnacht (SZ) und Rotkreuz, Fahrtrichtung Zug, geriet am Freitagmorgen, kurz vor 05.00 Uhr, ein Lieferwagen in Brand. Der 25-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug umgehend auf dem Pannenstreifen abstellen und sich in Sicherheit bringen. Er wurde nicht verletzt.

Die genaue Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt,schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt laut ersten Schätzungen rund 50`000 Franken. 

Während der Sachverhaltsaufnahme und der Fahrzeugbergung musste der Verkehr auf der Autobahn A4 im Bereich der Unfallstelle einspurig geführt werden. Dies führte im Morgenverkehr zu Verkehrsbehinderungen.

Zahlreiche Fahrzeuglenkende verzeigt
Anlässlich des Fahrzeugbrandes hat die Polizei 14 Fahrzeuglenkende festgestellt, die am Unfallort vorbeifuhren und mit ihrem Handy Aufnahmen machten. Die Lenkenden werden nun zur Anzeige gebracht. Wer während der Fahrt Videos oder Fotos macht, gefährdet oder behindert wegen fehlender Aufmerksamkeit andere Verkehrsteilnehmer und Einsatzkräfte. Zudem kann es zu Staus kommen, wenn Fahrzeuglenkende das Tempo reduzieren, um solche Aufnahmen zu tätigen.

Kommentieren

comments powered by Disqus