Lehrpersonen sollen faire Löhne bekommen

Dachverband kritisiert einen Nachteil zu anderen Branchen

Lehrpersonen sollen fairere Löhnen erhalten, fordert der Dachverband Schweiz.

Der Dachverband der Lehrerinnen und Lehrer in der Schweiz fordert einmal mehr fairere Löhne. Die Lehrpersonen sollen den Lohn erhalten, der den Anforderungen ihres Berufs entspricht. Noch immer seien die Löhne von Lehrpersonen tiefer, als jene in anderen Branchen in welchen Personen mit vergleichbaren Anforderungen arbeiten.

Der Dachverband möchte, dass der Lohnanstieg gar gesetzlich geregelt wird. Es soll klar sein, wann und um wieviel die Löhne von Lehrpersonen steigen. Der Dachverband hat alle Schweizer Kantone untersucht und geschaut, wo Lehrpersonen die fairsten Löhne hätten. Als einziger Kanton schweizweit erhielt der Kanton Zug die Note "gut". Noch knapp ein "genügend" gab es für Schwyz und Uri. Der Kanton Luzern hingegen erhielt die Note "ungenügend". Hier wurde kritisiert, dass im Kanton Luzern die Lehrpersonen immer mehr arbeiten müssen bei gleichbleibendem Lohn.

Der Verband warnt davor, dass Kantone, welche den Lehrpersonen keinen entsprechenden Lohn bezahlen, riskieren, Lehrkräfte an andere Kantone zu verlieren. Dadurch würde dann wieder ein Mangel an Fachkräften herrschen.

Kommentieren

comments powered by Disqus