FCL verpflichtet Marvin Schulz von Gladbach

Der 22-Jährige soll Stabilität in die Defensive bringen

Der FC Luzern verpflichtet Marvin Schulz von Borussia Mönchengladbach.

Der FC Luzern verstärkt sich weiter. Vom deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach kommt der 22-jährige Marvin Schulz in die Innerschweiz. Wie der FCL in einer Mitteilung schreibt, hat Schulz in Luzern einen Vertrag bis Sommer 2020 unterschrieben.

Schulz soll beim FC Luzern für Stabilität in der Defensive sorgen, kündigt der FCL in seiner Mitteilung an. Der 22-jährige "Blondschopf" könne sowohl als Innenverteidiger wie auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. FCL-Trainer Markus Babbel freut sich in der Mitteilung über den Neuzugang: «Er ist zweikampfstark und verfügt über eine sehr gute Spieleröffnung.»

2003 kam er als Achtjähriger von Union Mülheim zu Borussia Mönchengladbach. Dort zählte der U20-Nationalspieler zu den stärksten Nachwuchsspielern der vergangenen Jahre. Entdeckt worden war Marvin Schulz vom Schweizer Trainer Lucien Favre. In der Bundesliga bestritt Schulz insgesamt acht Partien. In der vergangenen Saison kämpfte der 22-Jährige allerdings mit Adduktorenproblemen. 

Kommentieren

comments powered by Disqus