Schuss in Ebikon: Täter hat gestanden

34-jähriger Schweizer schoss mit Sturmgewehr auf 21-Jährigen

Polizeieinsatz vom Freitagabend im Zusammenhang mit der Schussabgabe in Ebikon

Die Luzerner Polizei hat im Zusammenhang mit der Schussabgabe in Ebikon über weitere Details informiert. Der Festgenommene habe gestanden, mit einem Sturmgewehr geschossen zu haben. Der genaue Hergang ist noch Gegenstand laufender Ermittlungen.

Am Freitagabend, 14. Juli 2017, 21:45 Uhr kam es in Ebikon zu einer Schussabgabe. Vom Projektil wurde ein junger Mann getroffen und verletzt (Radio Pilatus berichtete). Im Zusammenhang mit dem Ereignis wurde ein 34-jähriger Schweizer festgenommen. Anlässlich der Einvernahme hat er gestanden, mit einem Sturmgewehr geschossen zu haben. Wie es zur Schussabgabe kam ist noch nicht geklärt. Weitere Ermittlungen und Auswertung von Spuren sind nötig, um den genauen Tatablauf zu eruieren. Der angeschossene 21-jährige Mann, befindet sich auf dem Weg der Besserung. Die Strafuntersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Kommentieren

comments powered by Disqus