"Tomi Juric ist für uns unverzichtbar"

Für FCL-Sportkoordinator Remo Meyer ist der Topscorer unverkäuflich

Der neue FCL-Sportchef Rémo Meyer. FCL-Stürmer Tomi Juric

Zwar ist der FC Luzern in der Europa League Qualifikation gegen den kroatischen Verein Osijek ausgeschieden. Zwei von drei Ernstkämpfen hat der FCL zum Saisonstart jedoch gewonnen. Vor allem der Startsieg in der Meisterschaft gegen Lugano war enorm wichtig. FCL-Sportkoordinator Remo Meyer zieht ein erstes, positives Fazit.

Die beiden Heimspiele gegen Osijek und Lugano hätten ihm gefallen, sagt Remo Meyer im Interview mit Radio Pilatus. Man habe in der Mannschaft gespürt, dass alle das Gleiche wollen und sich füreinander einsetzen. Genau dies wolle man sehen, so Meyer. Klar werde man auch in dieser Saison Spiele verlieren, es komme für ihn aber immer auf die Art und Weise an. 

Gute Zusammenarbeit mit dem Trainer-Staff

Auf die diversen Abgänge wie Marco Schneuwly, Markus Neumayr oder Nicolas Haas hat Remo Meyer rasch reagiert und mit Shelkim Demhasji, Marin Schulz oder Olivier Custodio gute neue Spieler geholt. "Mit diesem Kader können wir in die neue Saison gehen. Vielleicht kommt noch ein offensiver Flügelspieler, aber sonst steht die Mannschaft", so FCL-Sportkoordinator Remo Meyer. Er sei mit den ersten zwei Monaten beim FCL zufrieden, vor allem die Zusammenarbeit mit dem Trainer-Staff klappe sehr gut, sagt der 36-jährige Meyer.

Tomi Juric ist für den FCL aktuell unverzichtbar

Auch wenn Remo Meyer über seinen Topscorer Tomi Juric spricht, bleibt der ehemalige Profifussballer gelassen. "Ich habe immer Freude, wenn unsere Spieler gut spielen und begehrt sind. Tomi ist für uns unverzichtbar, wir setzen sportlich voll auf ihn in diesem Jahr", sagt Remo Meyer gegenüber Radio Pilatus. Was aber, wenn plötzlich ein Englischer Verein kommt und 10 Millionen für Juric bietet? Er habe ein wichtiges Standing im FCL-Team momentan, alles andere interessiere ihn nicht, so Remo Meyer.  

Audiofiles

  1. Deutliche Worte von FCL-Sportkoordinator Remo Meyer. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus