Verursacher der schmierigen Spur nicht bekannt

Die Urner Polizei sucht Zeugen

Die Urner Polizei sucht Zeugen zum Verursacher der schmierigen Spur

Der Verursacher, der eine schmierige Spur vom Tessin bis nach Luzern gelegt hat, ist weiterhin unbekannt. Die Urner Kantonspolizei sucht aus diesem Grund Zeugen zum unbekannten Fahrzeug.

Am Mittwoch, 26. Juli 2017, ereigneten sich im Kanton Uri innerhalb kurzer Zeit auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Nord mehrere Verkehrsunfälle. Die Ursache dafür dürfte in allen Fällen eine schmierige Spur gewesen. Ein Fahrzeug verlor auf einer Strecke von über 100 Kilometern eine Flüssigkeit. Aus Sicherheitsgründen und zur Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahn A2 zwischen dem Südportal des Gotthard-Strassentunnels und dem Seelisberg-Strassentunnel zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr gesperrt werden.
Der Verursacher der schmierigen Spur ist bislang noch unbekannt. Die Kantonspolizei Uri sucht deshalb Personen, welche gestern Mittwoch, 26. Juli 2017, zwischen 09:00 Uhr und 09:30 Uhr, auf der Autobahn A2 zwischen Göschenen und Altdorf in Fahrtrichtung Norden unterwegs waren.

Wem ist zur fraglichen Zeit ein Fahrzeug aufgefallen, welches Teile seiner flüssigen Ladung verloren hat? Hinweise sind an die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Uri, Tel. 041 874 53 53, zu melden.

Kommentieren

comments powered by Disqus