Shopping für die Umwelt

Nachhaltiges Einkaufen im Verkehrshaus in Luzern

Machen sich für nachhaltiges Einkaufen stark: Mundartsänger Marco Kunz zusammen mit Ausstellunsleiter Marcel Anderegg und Vertretern von Stadt und Kanton Luzern Die Ausstellung "Clever – spielend intelligent einkaufen" soll Konsumenten helfen, umweltbewusster einzukaufen. Die Ausstellung "Clever – spielend intelligent einkaufen" soll Konsumenten helfen, umweltbewusster einzukaufen. Die Ausstellung "Clever – spielend intelligent einkaufen" soll Konsumenten helfen, umweltbewusster einzukaufen. Die Ausstellung "Clever – spielend intelligent einkaufen" soll Konsumenten helfen, umweltbewusster einzukaufen.

Eine interaktive Ausstellung im Verkehrshaus in Luzern zeigt, wie nachhaltiges Einkaufen geht. Während einer spielerischen Shopping-Tour können Besucherinnen und Besucher ihr Konsumverhalten testen. Dazu gibt es nützliche Tipps für ein umweltfreundliches und faires Einkaufen.

Bio, Fairtrade, Naturaplan und Co. – in Supermärkten wandern Konsumenten durch einen regelrechten Label-Dschungel. Sie alle versprechen umweltgerechte und faire Produkte. Dazu kommen ein reichhaltiges Angebot, eine Flut von Aktionen und Sonderangeboten und nicht zuletzt persönliche Vorlieben, die es zu berücksichtigen gilt. Eine intelligente Einkaufsentscheidung fällt den Konsumenten deshalb nicht selten schwer. Hier setzen die Macher der Ausstellung an.

Einkaufen will gelernt sein

Die interaktive Ausstellung «Clever konsumieren» kommt wie ein kleiner Laden daher. Für Besucherinnen und Besucher gibt es beim Eingang einen Einkaufskorb. Im fiktiven Laden warten auf die Käufer viele verschiede Produkte, die auch in realen Supermärkten angeboten werden.

Informationstafeln helfen, eine nachhaltige Wahl zu treffen. An der Kasse werden die Produkte eingescannt und bewertet. Dann erhalten die Besucher die Quittung für ihr persönliches Einkaufsverhalten. Wer sich im verantwortungsvollen Einkaufen messen will, kann gegen Schweizer Persönlichkeiten aus Sport, Kultur und Politik, darunter auch der Luzerner Mundartsänger Kunz, antreten.

Produkte vergleichen

Die Verantwortlichen der Ausstellung haben über 100 Produkte aus dem Detailhandel auf ihre Nachhaltigkeit überprüft. Anhand dieser Beispiele zeigen sie, wie sich unser Einkaufsverhalten auf die Umwelt und die Lebensbedingungen der Produzenten auswirkt.

Als Grundlage für die Produktbewertungen dienten Angaben auf den Verpackungen. Ein Spinnendiagramm zeigt, wie umweltfreundlich und fair ein Produkt ist. «Je grösser die Fläche in der Spinnengrafik, desto besser schneidet das Produkt in Sachen Nachhaltigkeit ab», erklärt Ausstellungsleiter Marcel Anderegg. So solle sich der Besucher ein Bild über die Stärken und Schwächen verschiedener Produkten machen können. 

Nachhaltigeres Shopping

Mit der Ausstellung wolle man den Besuchern erklären, welche Auswirkungen ihr Einkaufsverhalten habe. «Kaufen sie künftig ökologischer und fairer ein, trägt dies langfristig zu einer umweltfreundlicheren und faireren Welt bei», so Anderegg.  

Fünf Tipps für einen cleveren Einkauf:

  • Weniger ist mehr! Kaufe nur, was du brauchst
  • Esse regelmässig vegetarisch
  • Kaufe saisonal und regional ein
  • Wähle Produkte mit nachhaltigem Label
  • Meide Produkte mit Palmöl

Die interaktive Wanderausstellung «Clever konsumieren» ist noch bis 26. September 2017 im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zu Gast. Die Ausstellung kann auch ohne Eintritt für Verkehrshaus besucht werden. Für Gruppen und Schulen werden Führungen angeboten. Für Schulklassen der Stadt Luzern sind diese gratis.

Interaktiver Online-Test

Schon mal darüber nachgedacht, wie nachhaltig die Lebensmittel sind, die tagtäglich im Einkaufskorb landen? Das Einkaufsverhalten kann auch Online auf die Probe gestellt werden.

«Nachhaltig konsumieren» ist ein Projekt der schweizerischen Stiftung Biovision, die sich für eine Welt mit genügend und gesunder Nahrung für alle einsetzt. Unterstützt wird die Ausstellung im Verkehrshaus Luzern von Kanton und Stadt Luzern.

Audiofiles

  1. Nachhaltig und fair: eine neue Ausstellung im Verkehrshaus Luzern soll Konsumenten helfen, bewusster einzukaufen.. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus