Mumps in der Rekrutenschule Wangen

Die Kinderkrankheit kann bei Erwachsenen schwere Komplikationen auslösen

Der Arzt in der RS Wangen an der Aare hat Arbeit wegen des Mumps

 

In der Rekrutenschule Wangen an der Aare ist der Betrieb eingeschränkt. 11 Rekruten sind an Mumps erkrankt.

In der Rekrutenschule von Wangen an der Aare ist die Kinderkrankheit Mumps ausgebrochen. Elf Rekruten sind auf der Krankenstation. Sie werden dort während einer guten Woche isoliert.  Laut einem Armeesprecher hat sich bei einer Abklärung gezeigt, dass  bei weiteren 25 Rekruten der Impfschutz nicht genügend ist. Mumps ist eine Viruserkrankung die vor allem Kinder trifft, und  die in der Regel harmlos verläuft. Bei Jugendlichen und Erwachsenen hingegen können zum Teil schwere Komplikationen - zum Beispiel im Genitalbereich - auftreten.

Kommentieren

comments powered by Disqus