Die SBB lancieren 18 Extrazüge an die Fasnacht

Damit die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler die Tagwache in Luzern nicht verpassen, machen die SBB mobil. Am Schmutzigen Donnerstag (27. Februar) und am Güdismontag (3. März) fahren insgesamt 18 Extrazüge nach Luzern. Am Schmutzigen Donnerstag fahren die Extrazüge von SBB, Brünigbahn, Luzern-Stans-Engelberg-Bahn sowie Regionalverkehr Mittelland bereits nach 3 Uhr los, damit die Passagiere pünklich um 5 Uhr zur Tagwache in der Luzerner Altstadt sind. Am Güdisdienstag kann man ein wenig länger schlafen, weil die Tagwache erst um 6 Uhr stattfindet. Die Extrazüge bilden eine eigentliche Sternfahrt nach Luzern mit Halt auf allen Stationen, heisst es in einem Communiqué der SBB vom Dienstag. Es wird empfohlen, die Billette schon am Vortag zu lösen, da es an Bahnschaltern und Billettautomaten am Morgen zu einem Gedränge kommen kann.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.