Dumm gelaufen: Kreuzbandriss beim Torjubel

Nicolai Müller vom HSV fällt lange aus

Auch der Torjubel will gelernt sein. Ausgerechnet beim Jubeln hat sich Nicolai Müller vom Hamburger SV nämlich am Knie verletzt.

Der 29-jährige Stürmer erzielte das 1:0 für den Hamburger SV gegen Augsburg. Die Freude war allerdings von kurzer Dauer. Denn beim Torjubel zog sich Müller einen Kreuzbandriss zu.

Elegante Drehungen

Nicolai Müller war nach dem Tor zur Corner-Fahne gerannt, machte zwei Drehungen in der Luft und verdrehte sich dann bei der Landung das rechte Knie. Wegen der Verletzung fällt er nun rund sieben Monate lang aus - genug Zeit also, um sich einen ungefährlicheren Torjubel auszudenken.

Kommentieren

comments powered by Disqus