Harte Trainings für den Erfolg

Viele Konditionseinheiten sollen den FCL weiterbringen

Die Konditionstrainings des FC Luzern sind unter der Leitung von Christian Schmidt sind seit Jahren sehr hart. FCL-Konditionstrainer Christian Schmidt schaut wie immer, dass die Spieler topfit sind.

In der 7. Super League Runde spielt der FC Luzern am Sonntag (16.00 Uhr) zu Hause in der Swissporarena gegen den FC Thun. Dies wohl mit viel Power und aufgeladenen Batterien. Die Luzerner haben die rund zweiwöchige Nationalmannschafts-Pause nämlich einmal mehr für harte Konditionstrainings genutzt.

FCL-Konditionstrainer Christian Schmidt ist bekannt dafür, dass er in der Saisonvorbereitung jeweils harte Konditionstrainings durchführt. Während der Saison ist Schmidt nicht so aktiv, mit einer Ausnahme. Wenn der FC Luzern wegen Nati-Spielen jeweils zwei Wochen kein Spiel hat, ist er wieder da, der Schmidt. So auch in den vergangenen zwei Wochen. Gemäss Mittelfeldspieler Christian Schneuwly seien die vergangenen Tage hart gewesen, dafür habe er das für einmal freie Wochenende in vollen Zügen genossen.

FCL ohne Pascal Schürpf gegen Thun

Wie fit die FCL-Spieler sind, können sie am Sonntag gegen den FC Thun zeigen. Nach einem 1:1 Unentschieden gegen den FC Zürich wollen die Luzerner wieder einen Sieg einfahren. FCL-Trainer Markus Babbel fehlen mit Alves, Arnold, Schindelholz und Schürpf wichtige Spieler, trotzdem werde er eine Mannschaft aufstellen, welche die Berner Oberländer schlagen könne. Beim FCL nach Verletzungen wieder fit sind laut Babbel Christian Schwegler und Cedric Itten.

Audiofiles

  1. FCL-Mittelfeldspieler Christian Schneuwly im Interview. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus