Steinhausen: Dieb auf frischer Tat ertappt

Der Mann stahl im Einkaufszentrum Zugerland Kleider

Zuger Polizei (Symbolbild)

Ein 53-jähriger Bulgare hat am Samstagnachmittag in einem Laden im Einkaufszentrum Zugerland in Steinhausen diverse Kleider gestohlen. Er wurde auf frischer Tat ertappt und konnte im Parkhaus von Mitarbeitenden festgehalten und der Polizei übergeben werden. Der Mann wurde bereits bestraft und aus der Schweiz ausgewiesen.

Am Samstagnachmittag (9. September 2017), um 17.00 Uhr, stahl der Mann in einem Laden im Einkaufszentrum Zugerland in Steinhausen eine Damenjacke und ein T-Shirt im Wert von über 360 Franken. Mit einem Seitenschneider hatte er zuvor in einer Umkleidekabine die Diebstahlsicherungen und die Preisschilder entfernt. Anschliessend verliess er das Geschäft. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörde mitteilt, wurde der Ladendieb beim Ticketautomaten des Parkhauses durch Mitarbeitende des Geschäfts angesprochen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Die gestohlenen Kleider befanden sich in einer Tasche, welche der Mann bei sich hatte. Bei der Durchsuchung seines Autos mit bulgarischem Kontrollschild wurde im Seitenfach der Fahrertüre ein Elektroschockgerät gefunden, welches gemäss dem Schweizerischen Waffengesetz verboten ist. Das mutmassliche Tatwerkzeug, ein Seitenschneider, sowie das verbotene Elektroschockgerät wurden von der Polizei eingezogen.

Aus der Schweiz ausgewiesen

Bei der Befragung durch die Polizei hat der Bulgare den Diebstahl zugegeben. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug bestrafte den 53-Jährigen mit einer Geldstrafe sowie einer Busse. Zudem wurde er des Landes verwiesen. Er musste die Schweiz bis am Sonntagabend verlassen.

Kommentieren

comments powered by Disqus