Vernetzt: Neue Schweizer Bitcoin-Börse

Konkurrenz zu Etoro und Coinbase

Bitcoin Kurs seit Anfang 2017

In den nächsten Tagen soll die erste Schweizer Realtime-Börse für Kryptowährungen den Betrieb aufnehmen. Seit dem 3. November kann man sich als Kunde registrieren. Laut einem Bericht der Handelszeitung soll eine Schweizer Bank als Partner fungieren - ein Name ist allerdings noch nicht bekannt. 

Geschäftsführer Cyrill Tröndle beklagt in der Handelszeitung, dass man momentan sein Geld ins Ausland schicken muss, wenn man in Echtzeit Kryptowährungen handeln will. Die Swiss Crypto Exchange SCX soll das nun ändern. Hinter der Börse steht die Firma Swiss Future Project, welche sich bald in Blockworks umbennen und von Dübendorf nach Zürich ziehen will. Für den Ausbau der Crypto-Börse haben Investoren 2.5 Millionen Franken bereitgestellt. 

Bitcoins und andere Kryptowährungen
Neben Bitcoins führt die Webseite zur Zeit auch andere bekannte Kryptowährungen wie Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC) oder Dash. Zum Start können registrierte Kunden laut der Handelszeitung Bitcoin und Ether kaufen. Der Preis orientiert sich dabei an der internationalen Börse Bitstamp. Die Bankenanbindung und Real-Time Trading sollen dann in einem zweiten Schritt 2018 dazukommen. 

Bitcoin-Kurs explodiert seit Anfang Jahr
Das Interesse an Kryptowährungen ist natürlich aufgrund des steilen Anstieges des Kurses momentan riesig. Bitcoins haben seit Anfang Jahr um über 700% von rund 1000 USD auf aktuell über 7000 Dollar zugelegt. Allerdings ist momentan unsicher, wie China oder die USA mit den neuen Währungen umgehen wollen. Bei einem Verbot oder starken Regulierungen in China, der USA oder der EU, kann der Kurs natürlich auch über Nacht wieder zusammenbrechen. Auch ist der Kurs hochvolatil und schwankt oftmals innert Stunden um 5-10 Prozent. Real-Time Börsen im Ausland wie etoro oder Coinbase unterliegen auch nicht der Schweizer Finanzmarktaufsicht und eine Aussage über deren Seriosität und Sicherheit ist schwierig. 

Kommentieren

comments powered by Disqus