Drei mögliche Standorte für Spital-Neubau Sursee

Definitiver Entscheid bis Ende 2018

LUKS Sursee

Das aktuelle Kantonsspital in Sursee soll durch einen Neubau ersetzt werden. Noch ist offen, wo genau das neue Spital gebaut wird. Drei Standorte werden nun näher geprüft.

Das Kantonsspital in Sursee hatte in den vergangenen Jahren immer mehr Patienten zu behandeln. Um weiterhin eine wohnortsnahe und gute medizinische Versorgung zu gewährleisten, braucht das Spital mehr Platz. Das Kantonsspital Luzern plant für das Spital in Sursee deshalb einen Neubau. Wie der Spitalrat mitteilte, habe man nun in Absprache mit der Regierung entschieden, welche Standorte näher geprüft werden sollen. Demnach kommen deren drei in eine engere Auswahl.

Mögliche Standorte in Sursee und Schenkon

Einer ist der bisherige Standort an der Spitalstrasse in Sursee. Ein weiterer befindet sich im Surseer Gebiet Sandgruebe. Der dritte Standort liegt im Gebiet Schwyzermatt in der Nachbarsgemeinde Schenkon. Wie der Spitalrat mitteilt, wurden diese drei Standorte anhand eines umfassenden Kriterienkatalogs aus über 20 Vorschlägen ausgewählt. Alle drei Standorte würden örtlich nahe beieinanderliegen und seien aus heutiger Sicht gleichermassen für ein Neubauprojekt geeignet. 

Noch offene Fragen

Bei allen drei Standorten gäbe es aber noch offene Fragen, so der Spitalrat weiter. Dabei handelt es sich um Fragen bezüglich den Bewilligungsverfahren, den Anpassungen der Richt- und Zonenpläne sowie der Verkehrserschliessung. Diese Fragen sollen in einem nächsten Schritt mit der Stadt Sursee, der Gemeinde Schenkon sowie dem Kanton Luzern vertieft abgeklärt werden. Bis Ende 2018 soll definitiv entschieden sein, wo das neue Spital hinkommt.

Der Baustart für den Neubau LUKS Sursee ist ab 2026 geplant.

Audiofiles

  1. Noch drei Standorte sind in der engeren Auswahl. Audio: Fabian Kreienbühl

Kommentieren

comments powered by Disqus