Bäume fliegen per Helikopter aus dem Entlebuch

Baumfäll-Aktion in der Lammschlucht

In diesen Tagen sind in der Lammschlucht im Entlebuch rund 170 Bäume gefällt worden. Die Bäume über der Kantonsstrasse sind instabil und sturzgefährdet. Die meisten wurden im steilen Gelände stehend gefällt und mit einem Helikopter abtransportiert.

Der Schutzwald an der Lammschlucht in der Gemeinde Escholzmatt und in Chlusen auf Schüpfheimer Boden wächst auf rund 800 Metern über Meer in sehr steilem Gelände und ist nicht erschlossen. Er schützt die Kantonsstrasse vor herunterstürzenden Steinen und verhindert das Abrutschen des Geländes.

Wie die Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern mitteilte, war ein Holzschlag nötig, um die Schutzfunktionen weiterhin zu gewährleisten. Entfernt wurden während zwei Tagen rund 170 Bäume. 140 von ihnen wurden per Helikopter ausgeflogen. Es handelte sich um eine gefährliche Angelegenheit.

Mitarbeiter einer Spezialfirma kletterten auf die Bäume, befestigten die Krone und hängten diese an den Helikopter. Dann erfolgt der Sägeschnitt. Der Helikopter kann maximal 2,5 Tonnen aufs Mal abtransportieren. Je nach Grösse des Baums muss dieser in mehrere Stücke zerteilt werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus