FCL-Fans bedanken sich bei Friedel Rausch

Fans ehren den verstorbenen Meistertrainer aus der Saison 1988/89

Die Fans bedankten sich bei Friedel Rausch. Der FCL-Meistertrainer verstarb am letzten Samstag im Alter von 77 Jahren.

Vor dem Spiel des FC Luzern gegen den FC Basel ehrten die Fans den verstorbenen Meistertrainer Friedel Rausch. Rausch verstarb am letzten Samstag im Alter von 77 Jahren.

Mit einem grossen Transparent und der Aufschrift «Friedel, wir danken wir!» erwiesen die Fans des FC Luzern Friedel Rausch die letzte Ehre. Das Transparent wurde gut sichtbar vor dem Anpfiff zum Spiel des FC Luzern gegen den FC Basel hochgezogen.

Applaus statt Schweigeminute

Anstatt einer Schweigeminute zu Ehren des Toten gab es eine Minute lang Applaus. Und auch nach dieser Aktion sangen die Fans weiter: «Friedel, wir danken dir!»

Friedel Rausch ist bisher der einzige Trainer, der mit dem FC Luzern die Schweizer Fussballmeisterschaft gewann. Dies war in der Saison 1988/89. Drei Jahre später gewann Luzern zudem den Schweizer Cup, stieg jedoch nach der gleichen Saison in die Nationalliga B ab.

Trauerfeier am kommenden Montag

Friedel Rausch trainierte den FC Luzern insgesamt während sieben Jahren. Er fühlte sich in der Zentralschweiz sehr wohl und wohnte mit seiner Frau Marlies bis zu seinem Tod in Horw. Die Trauerfeier findet am kommenden Montag, 27. November 2017 um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Katharina in Horw statt.

FCL-Meistertrainer Friedel Rausch wurde 77 Jahre alt.

Kommentieren

comments powered by Disqus