Luzerner Strafverfolgung leidet unter Sparmassnahmen

Sicherheit für Bevölkerung nach wie vor gegeben

Das Luzerner Regierungsgebäude.

Die Sparmassnahmen des Kantons Luzern haben für die Strafverfolgungsbehörden Folgen. Das zeigt eine Antwort der Kantonsregierung auf einen Vorstoss aus dem Luzerner Kantonsparlament.

Die CVP-Fraktion im Kantonsparlament wollte von der Regierung wissen, was die Sparmassnahmen konkret für die Sicherheit bedeuten. Dieser Diskussion müsse man sich stellen, so der Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektor Paul Winiker.

Laut der Kantonsregierung muss sich die Bevölkerung um ihre Sicherheit aber noch keine Sorgen machen. Gemäss dem Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektor Paul Winiker haben die Sparmassnahmen bei Polizei und Staatsanwaltschaft noch keine direkten spürbaren Auswirkungen für die Bevölkerung. Das Sicherheitsempfinden sei nach wie vor befriedigend bis gut.

Kommentieren

comments powered by Disqus