Piep, Piep! Die SMS wird 25 Jahre alt

Am 3. Dezember 1992 wurde die erste Nachricht verschickt

Nokia 3310 Neuauflage. Telefonieren, SMS und Snake. Viel mehr kann das Telefon nicht. Die 2 Megapixel-Kamera taugt allenfalls für Notfälle.

Man glaubt es kaum: Vor 25 Jahren genau wurde die erste SMS versandt. Ein Ingenieur schickte diese von einem Computer an ein Handy. Und auch wenn heute vor allem mit Instant-Messengern kommuniziert wird, es gibt die SMS noch - und sie hat auch durchaus noch immer ihre Vorzüge.

Happy Birthday! Am 3. Dezember 1992 wurde in Grossbritannien die erste SMS verschickt – von einem Computer an ein Handy. Der Ingenieur Neil Papworth von der IT-Firma Sema schickte die erste SMS über das GSM-Netz von Vodafone in Grossbritannien an Richard Jarvis von Vodafone. Der Text lautete «Merry Christmas». Erfunden haben den Kurznachrichten-Service «Short Message Service» Ingenieure, als sie in den 80er-Jahren mit GSM einen europäischen Mobilfunkstandard entwickelten. Dabei kam ihnen die Idee, neben Sprache als Zusatzfunktion auch Texte zu übertragen.

9 Tasten für das ganze Alphabet und 160 Zeichen

Ursprünglich diente die SMS vor allem den Mobilfunkanbietern, um ihre Kunden über eventuelle Netzstörungen informieren zu können. Ab Mitte der 90er-Jahre nahm die Popularität der Kurznachricht dann aber auch unter Handy-Nutzern stetig zu. Aus heutiger Sicht etwas mühsam war halt einfach, dass man die Kurznachrichten über den Tastenblock des Handys eingeben musste - mit nur gerade 9 Tasten für das ganze Alphabet. Später gab es zwar eine Autokorrektur, doch gerade beim Schweizerdeutsch war diese doch eher nutzlos. Und: Anfangs konnte man nur 160 Zeichen eintippen.

Was die SMS besser kann als all die Messengers

Heute 25 Jahre danach werden allerdings immer weniger SMS versandt. Dafür verantwortlich sind Messenger-Dienste wie WhatsApp, Telegram oder iMessage. Doch, die SMS ist nicht tot. Noch immer werden via SMS beispielsweise Zugangscodes für Online-Accounts verschickt.Und: Die gute alte SMS ist nach wie vor ein Mobilfunk-Standard. Zum Empfangen und Verschicken braucht es kein WLAN oder sonst eine Datenverbindung. Auch bei geringer Netzabdeckung und ohne Internet kann man eine SMS verschicken. Zudem ist der Standard unabhängig von Betriebssystemen der Handyhersteller.

Online T9 Simulator
Kannst du es noch? Test hier, wie fit du noch bist mit der T9-Tastatur:

25 Jahre SMS -  fast schon eine Ewigkeit für ein technisches Produkt. Happy Birthday!

Kommentieren

comments powered by Disqus