Abstimmung über die No-Billag Initiative

Die Fernseh- und Radiogebühren sollen abgeschafft werden - was heisst das für die Zentralschweiz?

Am 4. März 2018 wird über die No-Billag Initiative Abgestimmt.

Am 4. März 2018 ist die Abstimmung über die Initiative zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren. Die Initiative will die 450 Franken streichen, die aktuell jeder Haushalt im Jahr zahlt. Doch was bedeutet das für unsere Medienlandschaft in der Zentralschweiz?

Wenn die Rechnung der Billag in den Briefkasten flattert, freut das die wenigsten. Aber soll das staatliche Radio und Fernsehen deshalb ganz verschwinden? Darüber entscheiden die Stimmbürger in der Schweiz am 4. März 2018. Was das für die Medienunternehmen der Zentralschweiz bedeutet zeigt der Beitrag von Tele 1. 

Zudem ist die Abstimmung zur No-Billag Initiative auch in der heutigen Sendung Kontrovers das Thema. Was spricht für die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren - was spricht dagegen?

Kommentieren

comments powered by Disqus