FC Luzern gewinnt gegen Sion 2:1

Tomi Juric fliegt nach Fehlentscheid vom Platz

Die Spieler des FC Luzern freuen sich über das erste Tor in der Swissporarena. Claudio Lustenberger rettet für den FCL. Sions Marco Schneuwly (links) im Einsatz gegen FCL-Spieler Claudio Lustenberger. Ruben Vargas, Pascal Schuerpf, Claudio Lustenberger, Tomi Juric und Christian Schneuwly (v.l.n.r.) jubeln nach dem Tor zum 2:1. Im Vordergrund: Ex-FCL-Spieler Marco Schneuwly, der nun bei Sion spielt. Reto Ziegler erzielt gegen Sion-Goalie Kevin Fickentscher via Penalty das Tor zum 2:1.

Der FC Luzern hat in der Fussball Super League gegen den FC Sion 2:1 gewonnen. Die beiden Mannschaften lieferten sich in der Swissporarena einen kämpferischen Abstiegskampf. Kurz vor Schluss sah FCL-Stürmer die gelb-rote Karte, ein krasser Fehlentscheid des Schiedsrichters.

Das Spiel begann auf beiden Seiten engagiert. Luzern machte viel Druck, und auch Sion spielte in der Start-Viertelstunde attraktiven Fussball. Danach flachte die Partie jedoch zusehens ab, bis die Luzerner nach 30 Minuten von ihrem ehemaligen Teamkollegen Burim Kukeli profitierten. Dieser spielt inzwischen in Sion und spedierte den Ball ungewollt ins eigene Tor. So ging Luzern nach einem Eigentor von Sion 1:0 in Führung. In der 41. Minute konnte Salih Ucan für Sion zum 1:1 ausgleichen. Doch wider nur drei Minuten später war es erneut Burim Kukeli, der den Luzernern einen grossen Gefallen machte. Er holte Luzerns Demhasaj im Strafraum von den Beinen. Den anschliessenden Penalty verwertete Reto Ziegler sicher zum 2:1 für Luzern.

Die zweite Halbzeit bot etwas weniger Spektakel, aber diverse Chancen auf beiden Seiten. In der 81. Minute kassierte Tomi Juric wegen einer vermeintlichen Schwalbe die gelb-rote Karte. Babbel und Co. kochten nach diesem Entscheid zu Recht, denn der Entscheid des Schiedsrichter war komplett falsch. Der FCL liess zu Zehnt aber nichts mehr anbrennen und holte sich damit drei sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Jonas Omlin, Goalie: Note 4,5
  • Simon Grether, Verteidiger: 4,5
  • Reto Ziegler, Verteidiger: Note 5
  • Stefan Knezevic, Verteidiger: Note 4,5
  • Claudio Lustenberger, Verteidiger: Note 4,5
  • Marvin Schulz, Mittelfeld: Note 4,5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 4,5
  • Pascal Schürpf, Mittelfeld: Note 5
  • Ruben Vargas, Mittelfeld: Note 4,5
  • Tomi Juric, Sturm: Note 4,5  
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: 4,5
  • Franciso Rodriguez, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz*
  • Filip Ugrinic, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz*              

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

Audiofiles

  1. Interview: FCL-Goalie Jonas Omlin nach dem 2:1-Sieg über Sion. Audio: Martin Muheim / Roman Unternährer
  2. FC Luzern gibt Rote Laterne dank eines Sieges gegen Sion wieder ab.. Audio: Sämi Deubelbeiss, Radio Pilatus AG
  3. Super League: Der FC Luzern ist ganz knapp nicht mehr am Tabellenende. Audio: Damian Betschart

Kommentieren

comments powered by Disqus