Zusammenarbeit der NZZ und der AZ

Was bedeutet dies für die Medienlandschaft Zentralschweiz?

Peter Wanner (AZ) und Etienne Jornod (NZZ)

Die AZ Medien und die NZZ-Gruppe spannen zusammen. Rund 80 Zeitungen, Zeitschriften, Onlineplattformen und Fernsehsender kommen unter ein Dach. In Zukunft gibt es ein eigenständiges Medienunternehmen, welches zur Hälfte den AZ Medien und zur anderen Hälfte der NZZ-Gruppe gehört. Betroffen sind auch Zeitungen wie die Luzerner oder Aargauer Zeitung, aber auch die Lokalpresse wie der Anzeiger. Weiter gehören Zeitschriften wie "wir Eltern" zum neuen Medienunternehmen aber auch Onlineplattformen wie myjob.ch oder zentraljob.ch. Auch die konzessionslosen Fernsehsender wie TV24 und Tele Züri kommen unter das gleiche Dach. Rund 2000 Mitarbeiter sind vom Wechsel betroffen.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus