Bahnverkehr am Gotthard eingeschränkt

Es muss mit Zugausfällen gerechnet werden

Wegen des starken Schneefalls ist der Bahnverkehr am Gotthard am frühen Morgen eingeschränkt worden. Die Bergstrecke wurde geschlossen, der Güterverkehr eingestellt. Einzelne Personenzüge rollten durch den Basistunnel.

Über die Bergstrecke zwischen Erstfeld in Uri und Biasca im Tessin konnten am Morgen keine Züge mehr fahren, teilte die Bahnverkehrsinformation mit. Grund seien die Schneefälle bis tief in die Nacht vor allem im Tessin, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Auch der Güterverkehr auf der Gotthard-Achse sei eingestellt worden, sagte der Sprecher. Im Personenfernverkehr würde man versuchen, die Züge durch den Gotthard-Basistunnel fahren zu lassen.

Schneeräumung läuft
Die Verantwortlichen würden mit Hochdruck dran arbeiten, die Schneemassen wegzuräumen, sagte der SBB-Sprecher weiter. Angaben dazu, wie lange die Störungen dauern würden, konnte er nicht machen. Er rechnete jedoch mit Zugausfällen und Verzögerungen auch im weiteren Verlauf des Morgens.

Kommentieren

comments powered by Disqus