Knatsch um Neubau beim St. Anna in Luzern

Anwohner wehren sich - Streit geht jetzt vors Bundesgericht

Klinik St. Anna in Luzern

In Luzern ist direkt neben der Klinik St. Anna ein Neubau einer orthopädischen Klinik geplant. Vorerst wird daraus aber nichts. Das Kantonsgericht hat die Baubewilligung aufgehoben.

Direkt neben der Klinik St. Anna sind Praxis- und Büroräume für Ärzte der orthopädischen Klinik geplant. Diese sind heute im Hauptgebäude des Spitals untergebracht. Die Ärzte sind aber eigenständig und gehören nicht zum Spital. Genau diese Organisationsform ist das Problem. Das Grundstück des Neubaus ist in einer Zone für ganz bestimmte öffentliche Gebäude, wie beispielsweise Spitäler. Für das Kantonsgericht ist aber die orthopädische Klinik eine private Einrichtung. Damit würde sie von günstigeren Ausnutzungsziffern profitieren und dürfte grösser bauen als dies bei einer normalen Wohn- und Arbeitszone der Fall ist, berichtet die Zeitung «Zentralschweiz am Sonntag»

Nun entscheidet das Bundesgericht

Das Urteil des Luzerner Kantonsgerichts ist noch nicht rechtskräftig. Die Initianten der orthopädischen Klinik ziehen das Urteil ans Bundesgericht weiter.

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus