Moskau: Bus rast in U-Bahn-Eingang

Polizei geht aktuell von einem Unfall aus

In Moskau sind bei einem Vorfall mit einem Bus mehrere Menschen getötet worden. Die Polizei geht aktuell jedoch von einem Unfall aus.

Der Lienienbus raste in eine Menschenmenge und anschliessend in einen U-Bahn-Eingang herunter. Wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtet, kamen mindestens vier Personen ums Leben, mindestens 15 weitere wurden verletzt. Der Bus fuhr die Treppe zu einer Unterführung hinunter und blieb dort stehen, wie Bilder in sozialen Netzwerken zeigten. Schauplatz des Vorfalls ist eine Hauptstrasse im Westen der russischen Hauptstadt, an der ein vielbesuchtes Einkaufszentrum und eine U-Bahn-Station liegen.

Der Fahrer sei festgenommen worden. Die Polizei geht von einem Unglück aus. Es handele sich demnach entweder um technisches Versagen oder um einen Fahrfehler, teilte die Moskauer Polizei mit. Allerdings zeigen nicht verifizierte Videos in sozialen Netzwerken, wie der Bus erst langsam durch eine Lücke zwischen anderen Fahrzeugen manövriert wird und dann die Treppe einer Fussgängerunterführung hinabrast.

Kommentieren

comments powered by Disqus